Trauerbegleitung in der Schwangerschaft

Tröstende Begleitung für Eltern

Verwaiste Eltern und Sternenkinder

Leider verläuft nicht jede Schwangerschaft wie geplant. Wenn Sie ein Kind verloren haben sollten (unabhängig von der Schwangerschaftswoche), suchen Sie vielleicht eine Begleitung, der mit Ihnen über das Erlebte spricht und Ihnen Hilfen anbieten kann.

Auch im Fall einer Fehlgeburt, nach einem medizinisch notwendigem Schwangerschaftsabbruch oder der Geburt eines verstorbenen Kindes steht Frauen die Betreuung durch eine Hebamme zu. Die Hebamme kann in solchen Fällen bei der Verarbeitung des Geschehenen helfen. Paaren, deren Kind vor oder nach der Geburt gestorben ist, steht gleichermaßen Hebammenhilfe in Form von Wochenbettbesuchen und Beratungen zu.

Auch verwaiste Mütter haben Anspruch auf die gesetzlich vorgeschriebenen Fristen des Mutterschutzes oder auf eine angemessene Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

 

Unterstützungsangebote in Helmstedt

"Wohin mit der Trauer um unser Sternenkind?" - so fragen sich manche Eltern, Großeltern und Geschwister.

Die Stadt Helmstedt lädt  jährlich am ersten Wochenende im November zu einer Gedenkfeier für alle Eltern und Angehörigen ein, die um fehlgeborene und ungeboren verstorbene Kinder trauern. Das gemeinsame Gedenken findet in der Kapelle auf dem Friedhof von Emmerstedt statt.

Das Gedenken ist ebenfalls offen für alle, die in der Vergangenheit von einem ungeborenen Kind Abschied nehmen mussten. "Niemand muss mit seiner Trauer alleine bleiben. Die Gemeinschaft mit anderen Betroffenen stärkt. Auch und gerade wenn der Verlust schon viele Jahre zurückliegt", sagt Pfarrer Lennart Kruse, Krankenhausseelsorger an der Helios St. Marienberg Klinik. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Folgende Institutionen und Gruppen können Ihnen Unterstützung anbieten:

  • Einmal jährlich findet in Emmerstedt eine Trauerfeier statt. www.hospizarbeit-helmstedt.de/sternenkinder
  • Trauer und Trauerbegleitung für Einzelpersonen oder in geschlossenen Gruppen für betroffene Eltern und auch Geschwisterkinder in der Hospizarbeit Helmstedt. www.hospizarbeit-helmstedt.de/trauern
  • Das Kinderhospiz Löwenherz Braunschweig bietet eine pränatale Beratung an, falls in Ihrer Schwangerschaft eine auffällige Diagnose gestellt wurde. Informationen hierzu erhalten Sie hier.
  • Anja Sippel, Physiotherapeutin bietet Beckenbodenkurse für verwaiste Mütter in Evessen an. Informationen hierzu erhalten Sie hier
  • Überregional: Leere Wiege Hannover e.V. www.leere-wiege-hannover.de